Geschäftsfelder

3S Antriebslösungen ermöglichen in den unten, durch die Icons aufgezeigten Geschäftsfeldern, allen Betreibern erdverlegter Versorgungsnetze einen effizienten Netzbetrieb der Zukunft.

Die Referenzen und Projekte der 3S Antriebe GmbH, sortiert nach Geschäftsfeldern, finden Sie auf den entsprechenden Seiten.

.

.

abschnitt wasser / abwasser

Wasser / Abwasser

Die mobilen und stationären 3S Armaturenantriebe bieten Betreibern von Versorgungsnetzen zahlreiche Vorteile und ermöglichen einen effizienten Netzbetrieb der Zukunft.

Einbau eines 3S 500 D im Wassernetz auf dem System Berliner Kappe®

  • Einbindung ins SCADA System ohne Stromnetz- oder Datenkabelanschluss und ohne SPS
  • Erfassung, Auswertung und Übermittlung von Sensordaten wie Druck oder Durchfluss
  • Rohrbruchsicherungen in Verbindung mit einer Druck- oder Durchflussmessung
  • Effiziente Automatisierung von Havarie-Sektionen
  • Automatisierte Nullverbrauchsmessungen
  • Effiziente Leckage-Ortung
  • Automatisierte Spülung von Zonentrennungen
  • Füllstandüberwachung und -Regelung von Behältern oder Sammelbecken
  • Drucküberwachung und -Regelung
  • Minimierung von Druckstößen durch optimierte Schließprofile
  • Effizienter Ressourceneinsatz durch mobile Automatisierung mit dem System Berliner Kappe®
  • Geringere Belastung, geringeres Gefahrenpotential beim Betätigen von Armaturen
  • Objektive Zustandsbestimmung von Armaturen und Dokumentation
  • Zustandsorientierte Wartung und Optimierung der Lebensdauer von Armaturen
  • Effiziente Dichtigkeitsüberprüfungen wie im Entwurf der W 400-3 gefordert
  • Instandsetzung undichter Armaturen
  • Minimierung von Druckstößen durch optimierte Schließprofile
  • Einsatz des 3S AIG XS als leistungsfähiges Schieberdrehgerät

Abschnitt gas

Gas

In Gasnetzen bieten die stationären und mobilen 3S Antriebe besondere Vorteile: Automatisierte bzw. dokumentiert funktionierende Armaturen erhöhen die Sicherheit. Und ermöglichen so einen effizienten Netzbetrieb der Zukunft.

3S 500 D im patentierten 3S Erdeinbau: Auf ein Schachtbauwerk und Kabelanschlüsse kann verzichtet werden.

  • Nachrüstung von Armaturen ohne Versorgungsunterbrechung und ohne Schachtbauwerk
  • Einbindung ins SCADA System ohne Stromnetz- oder Datenkabelanschluss und ohne SPS
  • Erfassung, Auswertung und Übermittlung von Sensordaten wie Druck und Durchfluss
  • Rohrbruchsicherungen in Verbindung mit einer Druck- oder Durchflussmessung
  • Effiziente Automatisierung von Havarie-Sektionen
  • Intelligente Druckregelung und flexible Leitung der Volumenströme
  • Objektive, manipulationssichere Zustandsbestimmung und Dokumentation.
  • Gemäß DVGW Arbeitsblatt 495 können die Zeitintervalle von
    Inspektion, Funktionsprüfung und Wartung als Teile der
    zustandsorientierten Instandhaltung bis um den Faktor 2 verlängern
    werden
  • Effizienter Ressourceneinsatz durch mobile Automatisierung mit dem System Berliner Kappe®
  • Geringere Belastung, geringeres Gefahrenpotential beim Betätigen von Armaturen mit dem System Berliner Kappe®
  • Einsatz des 3S AIG XS als leistungsfähiges Schieberdrehgerät

Abschnitt fernwärme

Fernwärme

In Gasnetzen bieten die stationären und mobilen 3S Antriebe besondere Vorteile: Automatisierte bzw. dokumentiert funktionierende Armaturen erhöhen die Sicherheit. Und ermöglichen so einen effizienten Netzbetrieb der Zukunft.

3S 500 D mit externem Getriebe auf einem Kugelhahn DN 600

  • Nachrüstung von Armaturen ohne Versorgungsunterbrechung und ohne Schachtbauwerk
  • Einbindung ins SCADA System ohne Stromnetz- oder Datenkabelanschluss und ohne SPS
  • Erfassung, Auswertung und Übermittlung von Sensordaten wie Druck und Durchfluss
  • Rohrbruchsicherungen in Verbindung mit einer Druck- oder Durchflussmessung
  • Effiziente Automatisierung von Havarie-Sektionen
  • Intelligente Druckregelung und flexible Leitung der Volumenströme
  • Objektive, manipulationssichere Zustandsbestimmung und Dokumentation.
  • Gemäß DVGW Arbeitsblatt 495 können die Zeitintervalle von
    Inspektion, Funktionsprüfung und Wartung als Teile der
    zustandsorientierten Instandhaltung bis um den Faktor 2 verlängern
    werden
  • Effizienter Ressourceneinsatz durch mobile Automatisierung mit dem System Berliner Kappe®
  • Geringere Belastung, geringeres Gefahrenpotential beim Betätigen von Armaturen mit dem System Berliner Kappe®
  • Einsatz des 3S AIG XS als leistungsfähiges Schieberdrehgerät

Abschnitt Industrie

Industrie

Für Industrie- und Chemieparks mit ihrer komplexen Infrastruktur bieten die stationären und mobilen 3S Antriebe besondere Vorteile. Automatisierte und dokumentiert funktionierende Armaturen erhöhen die Sicherheit. Und ermöglichen so einen effizienten Netzbetrieb der Zukunft.

  • Nachrüstung von Armaturen ohne Versorgungsunterbrechung und ohne Schachtbauwerk
  • Einbindung ins SCADA System ohne Stromnetz- oder Datenkabelanschluss und ohne SPS
  • Erfassung, Auswertung und Übermittlung von Sensordaten wie Druck und Durchfluss
  • Rohrbruchsicherungen in Verbindung mit Druck- oder Durchflussmessungen
  • Effiziente Automatisierung von Havarie-Sektionen
  • Intelligente Druckregelung und flexible Leitung der Volumenströme
  • Automatisierte Spülung von Zonentrennungen
  • Verhinderung von Druckstößen durch optimierte Schließprofile
  • Objektive, manipulationssichere Zustandsbestimmung und Dokumentation
  • Zustandsorientierte Wartung und Optimierung der Lebensdauer von Armaturen
  • Effizienter Ressourceneinsatz durch mobile Automatisierung mit dem System Berliner Kappe®
  • Geringere Belastung, geringeres Gefahrenpotential beim Betätigen von Armaturen
  • Betätigung von Kugelhähnen auch ohne Getriebe mit optimierten Schließprofilen
  • Einsatz des 3S AIG XS als leistungsfähiges Schieberdrehgerät

.